Messer

Ich bin über das Schmiedehandwerk zum Damaststahl gekommen, woraus sich wunderschöne Klingen aus wildem Damast, Rosendamast, Torsionsdamast, türkischem Damast und Mosaikdamast in Furniertechnik oder mit aufgesohlter Schneideleiste herstellen lassen.

Wichtig dabei ist die optimale Schärfe mit guter Standzeit. Diese lässt sich durch verschiedene Faktoren wie Einsatz- und Verwendungszweck des Messers, Schneidengeometrie, Stahlauswahl, Wärmebehandlung und das richtige Schärfen erreichen.

Für die meisten Küchenmesser verwende ich Dreilagenstahl – Klingen. Kernlage aus 100cr6 oder den wolframlegierten Werkzeugstahl 142wv13.

Die Klinge hat einen Schneidenkern aus legiertem Kohlenstoffstahl, der ein besonders feines Gefüge für richtig scharte und feine Schneiden aufweist.

Verschweißt man nicht rostenden Edelstahl, ergibt sich eine pflegeleichte und attraktive Klinge für den Alltag. Weiters hat die Dreilagentechnik noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Es  wird die extrem harte Schneidelage durch die weichen und nicht härteren Außenlagen vor Bruch geschützt. Somit kann man eine Härte von 62 – 64 HRC erreichen. Bei der Wahl des Griffmaterials sind keine Grenzen gesetzt. Beschalungen aus Edelhölzern, stabilisierten Hölzern, Horn oder Knochen sind möglich, wobei aber der Verwendungszweck das Gewicht und die Balance bzw. Form der Klinge ein Rolle spielt.

Richtiger Umgang mit Messern:

  • Messer nach Gebrauch in Wasser spülen und abtrocknen, niemals in die Spülmaschine!
  • Messer sind Schneidewerkzeuge, hebeln, biegen oder Schrauben drehen sind keine Aufgaben für Messer
  • Niemals dürfen Messer an schnelldrehenden und umgekühlten Bandschleifern oder Schleifsteinen geschliffen werden. (Gefahr des Ausglühens)
  • Schneideunterlage: Küchenbrett aus Holz. Auf keinen Fall auf Glas, Stein, Metall oder Keramik schneiden!
  • Aufbewahrung: am besten Messer im Messerblock, nicht in der Schublade neben anderen metallischen Küchenhelfern aufbewahren.

Im Namen der Schneide: Herzlichen Dank !

Schreibe einen Kommentar